488 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
54314-1_a
54314-2_a
54314-3_a
54314-4_a
54314-5_a
57991-1S_a
57991-1W_a
17016_a
17016A_a
17016G_a
58400P_a
57918T_a
57918-1_a
57918-2_a
57918-3_a
57918-4_a
57918S_a
57919-1_a
57919-2_a
57919-3_a
57919-4_a
57919S_a
57919T_a
58463K_a
58463M_a
58463N_a
58463S_a
58463W_a
KOREN
KAREN
58909B_a
58909N_a
57850-1_a
57850-2_a
57850-3_a
57850-4_a
von 14

Büroleuchten

DIE RICHTIGE BÜROLEUCHTE FINDEN

Achten Sie bei der Auswahl der passenden Büroleuchte auf die folgenden Kriterien:

• Büroleuchten dürfen nicht blenden
• Büroleuchten dürfen keine Reflexionen erzeugen
• Passende Lichtstärke und Farbtemperatur (Kelvin)
• Passende Strahlungsleistung (Lumen

Es kommt auf eine möglichst ergonomische Bürobeleuchtung an. Diese wird erreicht durch einen Mix aus Tageslicht sowie indirekter und direkter Beleuchtung. Die Auswahl der passenden Büroleuchten hängt damit davon ab,

• wieviel Tageslicht es im Büro gibt
• welche Möbel im Büro aufgestellt sind (Farbe und Oberflächenbeschaffenheit)
• wie groß das Büro ist
• ob bei Tageslicht oder auch abends und nachts gearbeitet wird.

Für Büroarbeit und die Arbeit am Bildschirm sollte das Licht am Arbeitsplatz eine ausreichende Helligkeit bieten. Dabei sollte es keinen großen Kontrast zwischen Bildschirm und Umgebungslicht geben, um eine Ermüdung der Augen zu vermeiden. Für die Arbeit mit Akten ist dagegen eher helleres Licht zu empfehlen. Bei der Arbeit mit dem PC ist gedämpftes Licht günstiger. 

Auch die Farbtemperatur ist zu beachten. Hier sind LEDs mit einer Farbtemperatur von 4000 bis 6000 Kelvin ideal. Bei Dunkelheit ist eher ein bläulicher Farbanteil hilfreich. Tageslichtweißes Licht kann die Leistungsfähigkeit erhöhen. Indirektes Licht von Deckenleuchten sollte eher einen kalten Farbton aufweisen, direktes Licht von Schreibtisch- oder Stehleuchten dagegen einen warmen Farbton. 

Die Lumen-Zahl gibt die von einer Lichtquelle angegebene Strahlungsleistung pro Zeiteinheit an. Empfohlen sind 250 bis 300 Lumen pro Quadratmeter. Als Faustregel gelten für Büroräume etwa 1000 Lumen als guter Wert.

KOMBINATION VON BÜROLEUCHTEN

Bei der Auswahl der passenden Büroleuchten können Sie sich für Deckenleuchten. Schreibtischleuchten sowie Stehleuchten entscheiden. In vielen Fällen wird die Kombination dieser Leuchten das optimale Ergebnis bringen. 

Stehleuchten eignen sich nicht nur für die Beleuchtung eines einzelnen Arbeitsplatzes, sondern können in Ergänzung zu anderen Lichtquellen angenehme Akzente setzen. Wenn Sie eine Stehleuchte für einen einzelnen Arbeitsplatz verwenden, achten Sie darauf, dass die Leuchte gerichtetes Licht bietet.

Die Lichtquelle am Arbeitsplatz sollte parallel zur Blickrichtung auf den Bildschirm platziert werden. Zu beachten ist außerdem: Je weiter entfernt sich eine Leuchte vom Arbeitsplatz befindet, desto stärker sollte die Leistung der Lichtquelle sein. Für Deckenleuchten bedeutet das: Umso höher die Decke, desto stärker die benötigte Beleuchtung.

Achten Sie auch auf den Energieverbrauch: Die Bürobeleuchtung macht einen großen Anteil des gesamten Energieverbrauchs von Büros aus. Daher bietet es sich an, Leuchtmittel wie LEDs zu verwenden – insbesondere dann, wenn in einem Büro viele Leuchten eingesetzt werden.

WELCHE BÜROLEUCHTE IST DIE RICHTIGE?

Die optimale Bürobeleuchtung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Daher gibt keine allgemeingültige Empfehlung, welche Büroleuchten verwendet werden sollten. Durch Berücksichtigung der Bedingungen im Büro wie vorhandenes Tageslicht, Größe des Raums und Mobiliar können Sie die für Sie passende Kombination aus Büroleuchten finden. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Hängeleuchte Mina
Zum Produkt
15326-4LM